Donnerstag, 23. März 2017

Im Schatten des Flammenbaums von Anna Levin



Im Schatten des Flammenbaums von Anna Levin





Autor: Anna Levin
  ISBN: 978-3734102615
 Einband: 384 Seiten
9,99 €
Verlag: Blanvalet


Buch:

  Paris 1926. Louise Bernard ist Mechanikerin in einer Autowerkstatt. Trotz der Anfeindungen ihrer männlichen Kollegen gibt Louise nicht auf, denn sie hat einen Traum. Sie will nicht nur beweisen, dass sie mehr als »nur« eine Frau ist, sondern auch ihren Zwillingsbruder in seiner Tierauffangstation auf Madagaskar besuchen. Als der Autobauer ein Fahrzeug für die dort ansässige Mission spendet und sie bittet, den Transport zu beaufsichtigen, ist sie am Ziel ihrer Sehnsüchte: Endlich wird sie einen der letzten Urwälder sehen, mit seinen fremdartigen Tieren und betörenden Blumen. Louise ist überwältigt, doch bald wird die freiheitsliebende junge Frau nicht nur mit der Liebe konfrontiert, sondern auch mit dem Tod und einem dunklen Geheimnis …

Autor:

  Anna Levin schreibt Geschichten, seit sie denken kann. Bevor sie ihre Leidenschaft zum Beruf machte, war sie im medizinischen Bereich tätig. Seit vielen Jahren treiben sie ihre Neugier und Sehnsucht immer wieder in ferne Länder, wo sie sich besonders für andere Kulturen und deren prähistorische Vergangenheit interessiert. Außerdem schreibt sie unter einem anderen Pseudonym erfolgreich historische Romane. Sie lebt mit ihrer Familie im Norden Deutschlands.

Meinung:

  Die Autorin, Anna Levin, präsentiert uns einen zauberhaften Roman, Im Schatten des Flammenbaums. Sie entführt den Leser auf eine Reise, nach Madagaskar, welche man sich vor dem inneren Auge gut vorstellen kann, was dem zauberhaften und bildhaften Schreibstil zu verdanken ist.

 Die Reise beginnt in Paris (1926), wo eine taffe junge Frau in einem Männerberuf arbeitet und den Männern ihr Können unter Beweis stellt – was leider nicht jedem schmeckt. Nichts desto trotz ist sie auch mutig genug die Reise nach Madagaskar anzutreten, nicht nur um ihren Zwillingsbruder zu besuchen, der dort sesshaft wurde, sondern auch um ein Fahrzeug der dortigen Mission zu übergeben. Zunähst verlief alles gut, auch ihre Schwägerin empfing sie liebevoll, aber was hat ihr Bruder mit dem zwielichtigen Mann zutun, der auf einmal in der Tierauffangstation aufgetaucht ist?

Ich muss gestehen, ich habe bis Dato nichts von der Autorin gelesen, umso mehr hat mich dieses Buch überrascht. Von der ersten Seite an ist Anna gelungen, mich mitzunehmen und zu fesseln. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen, so spannend ist die Geschichte geschrieben und ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht.

Lieder waren die fast 400 Seiten viel zu schnell ausgelesen.

Fazit:

  Zauberhaftes Abenteuer, gespickt mit Humor, Geheimnissen, Mord und Liebe. 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

Mittwoch, 22. März 2017

TodHunter Moon. FährtenFinder von Angie Sage



TodHunter Moon. FährtenFinder von Angie Sage







Autor: Angie Sage
  ISBN: 978-3833736797
 Einband: Hörbuch (5h29)
19,99 €
Verlag:  Jumbo


Buch:

  Alice TodHunter Moon - kurz Todi - wird mit 12 Jahren endlich in die ­Geheimnisse der FährtenFinder eingeweiht. Kurz darauf verschwinden ihr Vater und ihre beste Freundin Ferdie spurlos. Zusammen mit Ferdies Bruder Oskar begibt sich Todi auf die Suche. Dabei lernt sie, auf den Alten Wegen ihrer Ahnen zu wandeln. Zur Seite steht ihr dabei ein ganz Außergewöhnlicher Zauberer - kein geringerer als Septimus Heap. Und der hat es gerade mit einem mächtigen Feind zu tun: Ein Schwarzkünstler hat den Palast der Schneeprinzessin in seine Gewalt gebracht. Zusammen stürzen sich Todi und Septimus in den Kampf gegen das Böse.

Das gleichnamige Buch, aus dem Englischen von Reiner Pfleiderer, ist im Carl Hanser Verlag erschienen.

Autor:

  Angie Sage wurde 1952 in London geboren und wuchs in Thames Valley, London und Kent auf. Ab 1974 studierte Angie Sage Grafik und Design an der Polytechnic Art School in Leicester. Nach Abschluss ihres Studiums arbeitete sie als Illustratorin und freie Autorin. Ihr erstes Buch "Monkeys in the Jungle" erschien 1989, seitdem hat sie über 20 Bilderbücher und Kurzgeschichten veröffentlicht. Angie Sage lebt mit ihren zwei Töchtern an der Westküste Cornwalls.

Sprecher:

 Katja Danowski, geboren 1974, studierte Schauspiel an der Berliner Hochschule für Künste. Sie war am Berliner Ensemble, am Staatstheater Stuttgart und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg engagiert. Für das Kino stand sie unter anderem in der Romanverfilmung "Herr Lehmann" vor der Kamera. Im Fernsehen ist Katja Danowski in Reihen wie "Tatort", "Finn Zehender" und "Die Rentnercops" zu sehen.

Meinung:

  Die Vorgeschichte zu Septimus Heap ist mir unbekannt, nichts desto trotz kam ich gut rein in die Geschichte. Von Anfang an geht es sehr schnell zur Sache. Die Autorin hält sich nicht mit viel Vorgeplänkel auf und der Spannungsbogen wird nicht nur gehalten, sondern steigert sich noch, wodurch der Hörer gezwungen wird sich zu konzentrieren um ja nichts zu verpassen.

Die Story steckt voller Überraschungen, Geheimnissen, Fantasy und Magie aber auch Aktion, die spannende Hörstunden beschert. Wodurch ich mich gezwungen sah weiter zu hören, bis dann überraschenderweise das Ende kam.
Im Großen und Ganzen eine wunderbare Geschichte für junge Zuhörer ab 10 Jahren aber auch für Ältere, die gerne sich verzaubern lassen mit Fantasie und Magie, tollen Überraschungen und Wendungen, aber auch mit bösartigen Charakteren, die den letzten Schliff der Geschichte verpassen.

Dieses Hörbuch wird von Katja Danowski gesprochen, dabei muss man gut zuhören können, denn in manchen Passagen passiert so viel, dass man dem Hörbuch nicht mehr folgen kann. Die Sprecherin verwendet auch eine Sprechtechnik, die man auch Wispern und Nuscheln nennen könnte, wodurch einige Stellen ein wenig sich komisch anhören und meiner Meinung nicht sein müsste. Aber jeder Empfindet es anders.

Fazit:

 Die Story steckt voller Überraschungen, Geheimnissen, Fantasy und Magie aber auch Aktion, die spannende Hörstunden dem Hörer beschert.


Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★

©Helli's Bücher-Land

Freitag, 17. März 2017

Bluescreen von Dan Wells



Bluescreen von Dan Wells





Autor: Dan Wells
  ISBN: 978-3492280211
 Einband: 368 Seiten
12,99 €
Verlag: PiperVerlag


Buch:

  Los Angeles im Jahr 2050 ist eine Stadt, in der du tun und lassen kannst, was du willst – solange du vernetzt bist. Durch das Djinni, ein Implantat direkt in deinem Kopf, bist du 24 Stunden am Tag online. Für die Menschen ist das wie Sauerstoff zum Leben – auch für die junge Marisa. Sie wohnt im Stadtteil Mirador, doch ihre wirkliche Welt ist das Netz. Und sie findet heraus, dass darin ein dunkler Feind lauert. Als sie an die virtuelle Droge Bluescreen gerät, die Jugendlichen einen sicheren Rausch verspricht, stößt Marisa auf eine Verschwörung, die größer ist, als sie je ahnen könnte ...

Autor:

  Dan Wells studierte Englisch an der Brigham Young University in Provo, Utah, und war Redakteur beim Science-Fiction-Magazin »The Leading Edge«. Mit »Ich bin kein Serienkiller« erschuf er das kontroverseste und ungewöhnlichste Thrillerdebüt der letzten Jahre. Nach seinen futuristischen Thrillern um die »Partials« war »Du bist noch nicht tot« der lang erwartete neue John-Cleaver-Roman. Mit der »Mirador«-Saga führt Dan Wells in eine neue Welt.

Meinung:

  Der Autor, Dan Wells, gibt dem Leser sein neues Buch, Bluescreen, in die Hand.
Zu Anfang des Buches musste ich mich erst einfinden, die ganzen neuen Begriffe haben mir Schwierigkeiten bereitet. Nach paar Kapiteln legte es sich und ich habe die Geschichte genossen. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, sodass ich nur so durch die Kapiteln “geflogen“ bin. Eine Stelle ist etwas Langatmig, aber ansonsten sehr spannend und man mag das Buch nicht aus der Hand legen. Die Story wird in der dritten Person erzählt, was ich sehr angenehm fand. 

Ich habe sehr gerne Marisa und ihre Freunde begleitet. Sie lebt in etwas ärmlichem Stadtteil von LA, ist sehr intelligent und rennt nicht blauäugig durch die Gegend, so auch begegnet sie der Droge, die über einen USB mit ihrem Djinni verbunden wird, sehr skeptisch, was auch gut so war, außerdem ist sie begnadete Hackerin und das schon mit ihren 17 Jahren. Marisa hab ich von Anfang an gemocht, sie hat ihr Herz auf dem richtigen Fleck und versucht immer für ihre Freunde da zu sein. Dan hat mit ihr einen tollen Charakter geschaffen.

Fazit:

  Jugendbuch, der sich sehenlässt und ein wunderbarer Auftakt zu einer Reihe, die spannende Lesestunden verspricht.   

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★

©Helli's Bücher-Land

Mittwoch, 15. März 2017

Vergiss die Liebe nicht von Marie Force



Vergiss die Liebe nicht von Marie Force





Autor: Marie Force
  ISBN: 978-1946136077
 Einband: 408 Seiten
17,11 €
Verlag: HTJB,Inc.


Buch:

  Ein Jahr nach dem schweren Autounfall seiner Frau, muss Jack Harrington sich der nur schwer zu ertragenden Realität stellen: Clare wird nicht wieder aus dem Koma aufwachen. Also tastet er sich ‒ hauptsächlich seiner drei Töchter wegen ‒ ins Leben zurück. Die erste neue Aufgabe des erfolgreichen Architekten ist die Planung eines Hotels in seiner Heimatstadt Newport, Rhode Island. Doch nichts hat ihn auf das vorbereitet, was er empfindet, als er zum ersten Mal Andi Walsh, der Chefdesignerin des neuen Projekts, begegnet. Auch Andi fühlt sich sofort zu Jack hingezogen, aber nach einer katastrophalen Ehe ist das Letzte, was die alleinerziehende Mutter eines hörgeschädigten Sohnes braucht, eine komplizierte Beziehung mit einem verheirateten Mann. Dennoch wagen die beiden den Schritt in eine gemeinsame Zukunft. Doch gerade als sich willkommene Normalität im Leben der neuen Patchwork-Familie einstellt, geschieht ein Wunder und Jacks Ehefrau wacht auf …

Autor:

  Geboren und aufgewachsen auf Rhode Island, machte Marie Force 1984 an der Middletown High School ihren Abschluss und ging anschließend auf die University of Rhode Island. Dort studierte sie bis 1988 Journalismus und Political Science. Bis sie mit 26 Jahren ihren zukünftigen Ehemann traf, arbeitete sie für eine Lokalzeitung, danach zog sie nach Rota in Spanien, da er dort von der Navy stationiert wurde. Nachdem der Kulturschock verarbeitet war, erlangte sie dort den Master in Public Administration, bekam ihre Tochter Emily und adoptierten zwei Hunde, Consuela und Roscoe. Nach einigen Zwischenstops in den USA zog sich ihr Mann Dan aus der Navy zurück und sie entschlossen sich, zurück nach Rhode Island nach Portsmouth zu ziehen. Die Idee zu ihren Büchern kam ihr schon 2002, doch brauchte sie einige Zeit, um zu reifen. In den USA ist sie bereits eine langjährige Bestsellerautorin und nun kommt ihre "Green Mountain"-Reihe auch nach Deutschland!




Meinung:

  Die Autorin, Marie Force, beschert dem Leser mit ihrem Buch, Vergiss die Liebe nicht, romantische und berührende Lesestunden. Hierbei handelt es sich um den ersten Band der Neuengland-Reihe. Sie hat eine wunderbare Art zu schreiben, welche den Leser fesselt, sodass man das Buch nicht zur Seite legen mag. Jeder der Protagonisten ist eine Persönlichkeit für sich, die sehr bildhaft und authentisch beschrieben sind.

Marie hat mich sehr gut mit ihrem Roman unterhalten, ich konnte mich in die Protagonisten hineinversetzen, mit ihnen mitfiebern und weinen, denn die Story hat es in sich. Sie berührt nicht nur einen, sondern führt vor Augen, dass jedem von uns sowas passieren kann.

Clare’s Unfall verändert alles und jeden, auch Jack und seine Kinder, die ohne die Ehefrau und Mutter auskommen müssen, obwohl sie im Nebenraum in ihrem Bett friedlich liegt, doch sie ist nie für sie da. Jacks Umstellung und Umdenken hat mich beindruckt, wie er versucht in das normale Leben zurückzukehren, wie er für seine Kinder da sein will und feststellt, dass es nicht so einfach ist, aber auch die Szenen mit Andi, wie er mit sich hadert und nicht weißt was er machen soll.

Ich muss gestehen, ich habe bis Dato nichts von der Autorin gelesen, umso mehr hat mich dieses Buch überrascht. Lieder waren die 400 Seiten viel zu schnell ausgelesen. Nun fiebere ich dem Folgeband entgegen.

The Breakers hat mich unheimlich interessiert, außerdem wollte ich nachforschen was sie besichtigt haben und so möchte ich euch die Bilder nicht vorenthalten:

© by Justin Ordoveza

 
© by James Helm
© by Tegandrew
 
© by Phil Houck
Fazit:

  Tolle Geschichte um eine Tragödie und neue Liebe, die Folgen hat.....  

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land